6x11 Jahre KKV Landsweiler-Reden e.V. 2015

Unser Jubiläumsprinzenpaar Peter III. und Heike II.

Es war eine ganz besondere Jubiläums-Party

 

Was gibt es schöneres für einen Verein wie den KKV-Landsweiler-Reden, wenn all die Mühen und Stunden akribischer Vorbereitungsaktivitäten am Ende durch die vielen Gäste, Freunde und Gönner, die unserer Jubiläumsparty beigewohnt haben, in so außergewöhnlicher Art und Weise belohnt werden. Ein einfaches DANKESCHÖN ist da vielleicht nicht genug aber doch mehr als angebracht.

Und somit möchte ich mich bereits am Anfang schon mal bei allen ganz herzlich bedanken. Ihr habt uns einen unvergessenen Abend beschert, den wir mit Sicherheit nie vergessen werden.

 

Was braucht man eigentlich für eine solche SUPER-Party alles – hier das REZEPT!

Man nehme einen Festausschuss (Tobias, Peter, René, Christine, Thomas, Uli, Heike, Jürgen), ein Prinzenpaar das seinesgleichen sucht, und viele Helferinnen und Helfer. Als Zutaten nehme man MOTIVATION und viel GEFÜHL für das BESONDERE – und schon ist man fertig. Aber wie bei allen Rezepten sind es die kleinen Zutaten, die ein Menü zu einem ganz außergewöhnlichen Gaumenschmaus werden lassen.

Da war das aufwendige Abfotografieren von alten Bildern unserer ehemaligen Prinzenpaare, dem sich Uli angenommen hat. Die digitalen Bilder wurden dann zu einem kleinen Film zusammengeführt was dann Jutta übernommen hat. Dieser Film wurde beim Eintreffen der Gäste an einer großen Leinwand gezeigt und man konnte sehen, wie sich die ehemaligen Prinzenpaare, sichtlich berührt und mit einem Lachen, sofort miteinander unterhalten haben. Dann gibt es da die Kammerzofe Silvia, die bereits Stunden vor den vielen Auftritten unseres Prinzenpaares, (Peter III. und Heike II. nur nochmal der Vollständigkeit halber) ihre Lieblichkeit mit einer tollen Haarpracht und einem filmreifen Make-Up verzaubert. Unsere Aktivengarde wurde zur Prinzengarde und ist im Rahmen ihrer großen Aufgabe, die sie damit übernommen hat, bei allen Auftritten des Prinzenpaares dabei. Der neue Jubiläums-Marschtanz zeigt welche  tänzerische Ausstrahlung und Harmonie unsere durchweg hübschen Gardemädels damit auf die Bühne zaubern – einfach nur KLASSE. Und wie das bei allen unseren Veranstaltungen in der Vergangenheit war - und  in Zukunft auch sein wird, braucht es viele  Helferinnen und Helfer, die das tolle Team um unser Prinzenpaar komplett machen. Seien es diejenigen die Auf- und Abbauen, oder die auf und hinter der Bühne ihren Mann oder ihre Frau stehen, oder die sich mit vielen anderen Dingen einbringen. Und nicht zu vergessen unsere Aktiven. Diese werden wir natürlich nochmals explizit nach unserer Kappensitzung am 30. Januar 2016 ins Licht rücken.

 

Was hat diese Veranstaltung zu einem so außergewöhnlichen Fest gemacht? Eine Frage die wir natürlich sehr gerne beantworten.

Nun die Vorbereitungen und alles was dazu gehört haben wir ja schon erwähnt. Eine Veranstaltung  lebt aber bekanntlich von einem interessierten und aktiven Publikum und von den Akteuren – und genau dort hat´s so richtig gekracht.

Beginnen wir einfach vorne. Das Büttenredner-Duo  Rainer Nisius und Bernd Bohnenberger als Archibald und Fridolin haben es geschafft von der ersten Sekunde an das Publikum zu begeistern und die Stimmung von Null auf 100 hochzufahren. Danach betrat dann Jürgen Brunke die Bühne, der sich – nur so am Rande erwähnt - sehr gerne bereit erklärt hat, die Veranstaltung zu moderieren. Und er hat uns souverän durch den Abend geführt. Begleitet wurde er, wenn notwendig, und das auch von der ersten Minute an, von der Band „Die Konsorten“, die es sich ebenfalls nicht nehmen ließen diesem Abend mit ihrer unnachahmlichen Art des Musikmachens ihren ganz persönlichen Stempel aufzudrücken – einfach nur Genial diese Jungs. Ich glaube ich darf an dieser Stelle sagen, dass uns mittlerweile eine Freundschaft mit den Konsorten verbindet und ich kann nur jedem empfehlen – wenn ihr es irgendwie möglich machen könnt besucht einmal eine Veranstaltung von dieser Band und ihr werdet ganz schnell riesen Fans, so wie wir es mittlerweile vom KKV geworden sind. Die Band hat es auch geschafft die vielen Gäste bis in den frühen Morgen in der Halle zu fesseln. Wir sind eigentlich nur gegangen, weil sie aufgehört haben zu spielen – so gegen 03.00h.

Dank unserem Prinzenpaar haben wir es geschafft die größte und schönste Travestie-Revue des Saarlandes auf die Bühne zu bringen – keine geringeren als die DIAMOND DIVAS. Auch hier kann ich nur die Empfehlung aussprechen – wer sie noch nicht gesehen hat sollte dies dringend nachholen. Die Halle hat getobt und es hat den Akteuren sichtlich Spaß gemacht ihr ganzes Können zu zeigen.

Im Laufe des Abends durften wir dann auf der Bühne mit der saarländischen Hip Hop Crew TRHD „The Real Hot Dynamites“ die amtierenden Europameister 2015  und Vizeweltmeister bestaunen. Diese Gruppe hat eine Performance auf die Bühne gezaubert, die einen beim Hinsehen schier schwindlig werden ließ. Einfach nur SUPER.

Eine Büttenrede der ganz besonderen Art zeigten uns Daniela Schorr und Doris Zeyer in ihrer Inszenierung „Wünschel Ruth“. Eine Zigeunerin, die alles in Ihrer Glaskugel sehen konnte und eine Reinemacherfrau, die eigentlich nur ihre Arbeit machen wollte haben dem Publikum einen Lacher nach dem anderen abverlangt – ein perfektes Zusammenspiel der beiden langjährigen, Top- Büttenrednerinnen. Eine Augenweide war auch das Aktiven-Tanzmariechen von der KG Blau-Weiß Steinbach Lisa Riotte, die mit einer tollen Akrobatik sicher und ausdrucksvoll ihren Tanz präsentierte.

 

Der Abend war natürlich auch geprägt durch viele Ehrungen von verdienten Mitgliedern, welche durch den Ehrenpräsidenten des VSK Horst Wagner und den Vorsitzenden des Regionalbezirks Ill (nicht 3) Hans Backes vorgenommen wurden. Unsere erste Vorsitzende Christine Bechtel hat in einer hervorragenden Lesung, die keine Minute Langeweile aufkommen ließ, die Chronik des KKV-Landsweiler-Reden verlesen. Auch die vielen Prinzenpaare, die unserer Einladung gerne gefolgt sind, wurden auf die Bühne gerufen.

 

Und dann neigte sich dieser tolle Abend auch schon langsam dem Ende entgegen. Wenn man so viel an Vorbereitungen, und damit verbunden auch Hoffnung in eine solche Veranstaltung einbringt, dann in einer solchen Art und Weise von einem tollen Publikum und überragenden Akteuren belohnt wird, bleibt dieser Abend in ewiger Erinnerung der vielen Macher. Die „Konsorten“ haben uns noch lange begleitet mit ihrer, wie bereits erwähnt, ganz eigenen Interpretation von Musik und haben damit die Stimmung bis in den frühen Morgen nicht nur hochgehalten sondern noch steigern können. PERFEKT und nochmals vielen Dank an diese BAND und auch an alle anderen Akteure die für sich alleine ein Highlight auf jeder Veranstaltung darstellen. Wir durften sie gemeinsam erleben, „KKV-Herz was willst  du mehr!!!“

 

Bedanken möchte ich mich an dieser Stelle nochmals bei allen Gästen, befreundeten Vereinen und Gönnern, und natürlich auch bei unserem diesjährigen Schirmherrn dem Ortsvorsteher von Landsweiler-Reden Holger Maroldt, der uns noch durch die Session begleiten wird, und an diesem Abend unseren Bürgermeister Markus Fuchs vertreten durfte.  Und nicht zu vergessen unsere ehemaligen Prinzenpaare, die den Weg zu uns gefunden haben. Auch an Euch ein HERZLICHES Dankeschön für Euer Kommen. Für die kulinarischen Genüsse war, wie bereits bei der Inthronisierung unseres Prinzenpaares, Leonard Bala verantwortlich. Auch dafür ein großes Dankeschön an den Inhaber der Welzower Stuben. 

 

So nun ist auch diese Geschichte erzählt, und wie versprochen gab es wieder einen Blick hinter die Kulissen und das Innenleben des KKV-Landsweiler-Reden. Wir würden uns freuen Euch alle wieder  bei unserer Kappensitzung am 30. Januar 2016 begrüßen zu dürfen. Bis dahin eine wunderschöne und besinnliche Weihnachtszeit und alles Gute – vor allem Gesundheit im neuen Jahr.

 

Es grüßt herzlichst aus dem Pressestudio, mal wieder bei wunderbarem Sonnenschein - der Pressewart des KKV Landsweiler-Reden.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© KKV Landsweiler-Reden e.V.